Navigation
Malteser Föhren

Auslandsdienst

Entstehung des Malteser Auslandsdienstes

Im Jahr 1989 und in den Folgejahren veränderte die politische Wende im Osten das Gesicht Gesamteuropas nachhaltig. Mit dem Ende der jahrzehntelangen kommunistischen Herrschaft wurde das Ausmaß der Armut und des Leids plötzlich sichtbar. Der Malteser Hilfsdienst musste schnell und wirksam reagieren: Er mobilisierte seine Helfer und stellte sowohl seine Erfahrungen im medizinischen und sozialen Bereich, als auch seine materiellen Ressourcen in den Dienst der Not leidenden Menschen.

Damit war der ehrenamtlich geprägte Malteser Auslandsdienst geboren. Dieser trug in der Folgezeit entscheidend dazu bei, dass - neben zahlreichen humanitären Einsätzen – in 13 Ländern Mittel- und Osteuropas eigenständige Malteser Hilfsorganisationen entstanden. Heute engagieren sich von Deutschland aus insgesamt 1.200 Malteser Helferinnen und Helfer jährlich dafür, dass die Hilfe in 26 Ländern der Welt ankommt. Bundesweit gibt es über 100 Gliederungen/Standorte mit mehr als 200 Auslandspartnerschaften; sie leisten mehrere Hundert Auslandseinsätze pro Jahr.




Die Malteser Ungarn feierten ihr 25 Jubiläum.
Dazu gratulieren wir ganz herzlich!

Ausstellung zur Erinnerung an den Fall des "Eisernen Vorhangs" in der Malteserzentrale in Budapest.



Hier ist die Ambulanz in Medjugorje (Bosnien - Herzegowina) zu sehen, welche durch einheimische Malteserärzte und Schwestern betrieben wird. Der Rettungsdienst wird von ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern aus Deutschland und Ungarn besetzt.

Die Malteser Föhren waren im Rahmen der Partnerschaft mit den Maltesern aus Budapest, zusammen mit zwei Fahrzeugen auf dem Weltjugendtag in Krakau (Polen) im Einsatz. Insgesamt nahmen 5 Helfer und unsere Ärztin teil.

Partnerschaft Föhren - Budapest

Seit 2013 besteht die Partnerschaft zwischen dem Malteser Föhren und den Maltesern aus Budapest (Magyar Maltai Szeretetszolgalat). 

In diesem Zeitraum hat sich die Partnerschaft schon in vielen gemeinsamen Einsätzen bewährt. So unterstützen uns die Kollegen aus Ungarn jedes Jahr bei den Diensten über Karneval. Aber auch wir halfen schon bei Sanitätseinsätzen in Budapest aus.

Auch findet ein Fachaustausch im Bereich des Rettungsdienstes statt. Ob zur Besichtigung der Berufsfeuerwehr Trier und deren Leitstelle oder der verschiedenen Qualifikationen und Arbeitsweisen. So ergab sich die Möglichkeit eines Praktikums in Budapest, wo Helfer der Ortsgliederung Föhren, mit Rettung in Ungarns Hauptstadt fahren druften.

Zu Letzt bestritten  wir gemeinsam einen Sanitätseinsatz auf dem Weltjugendtag in Krakau (Polen).

Der neue Rettungswagen der Malteser Budapest.
Die Malteser Föhren beteiligten sich durch eine Spende zum 25. Jubiläum der Malteser Ungarn

Gemeinsam leisteten wir über 3 Tage einen Sanitätsdienst auf der Burg Budapest.

Die Kulisse der Burg und der Ausblick auf die Stadt, machen diesen Deinst einmalig.

2014 halfen uns die Kollegen aus Budapest, dass erste Mal über Karneval aus.


Trotz des kleinen "Kulturschocks" durch den Karneval, war die Stimmung super.

Weitere Informationen

Stefan Heinzenburger
Ortsbeauftragter - Leiter Auslandsdienst
Tel. (06502) 6860
E-Mail senden